Warnschuss von Acer: Cebit 2010 “könnte die letzte Chance sein, eine Weltmesse der IT zu bleiben”


Die Cebit ist krank, vielleicht sogar todkrank. Wichtige Hersteller kommen nicht mehr, wichtige Neuerungen werden anderswo vorgestellt (CES, MWC, IFA), ein Sammelsurium an Themenveranstaltungen soll den Business-Charakter unterstreichen, zugleich werden in diesem Jahr hunderte bis sogar tausende Freikarten verjubelt.

Nun hat Acer einige Statements des deutschen Geschäftsführers Stefan Engel versendet. Dazu gehört zu erwartendes Lob, dass die Cebit “wichtige Plattform für Beziehungsmanagement” sei und der in der Tat erfolgreiche Planet Reseller der “ideale Ausstellungsbereich” für Acers Fachhandelskontakte sei. Doch Engel lässt auch einen deutlichen Warnschuss los:

„Mit der Planung einer konzeptionellen Weiterentwicklung will die CeBIT einen neuen Weg einschlagen. Wir sind auf die Veränderungen sehr gespannt. Es könnte die letzte Chance sein, eine Weltmesse der IT zu bleiben.“

Werbeanzeigen

Flybook flying back to Germany


„We have a new company, a new management – and a new booth“, we were told at Cebit. OK, the booth was white instead of black, but some of the managemenet staff and some of the girls were the same as last year ;).

Instead of being 50-50 taiwanese-italian Holbe Dialogue (in insolvency), the Italians now are a subsidiary of Dialogue Technology Corp., but more important for a „tedesco“: Flybook is flying back to Germany.

Last year their German sales man left Flybook, now they have a new distributor, Guido Crott of confidelis GmbH & Co. KG, known for www.myflybook.de. Older models are available in his shop, V5 at nearly 2500 Euros including Intel U2500 CPU and 3G (HSDPA/EDGE). Guido says to have V5 refresh model (with newer U7600 ULV CPU) listed very soon.

Guido is currently working on a new partner program so that the Flybooks will land in more shops all around Germany.